So hilft die EDPS beim Einhalten der DSGVO

Die Europäische Datenschutzbehörde (EDPS) hat das Open-Source-Tool „Website Evidence Collector“ veröffentlicht, um Transparenz und Datenschutz zu fördern. Das innovative Werkzeug ermöglicht Nutzern, die Datennutzung auf Websites zu überprüfen und sicherzustellen, dass diese die EU-Datenschutzgesetze einhalten.

Für wen ist das Tool gedacht?

Das kostenlose Tool ist nicht nur für Entwickler konzipiert. Auch Laien haben eine einfache und schnelle Möglichkeit, die Kontrolle über die Verwendung ihrer persönlichen Daten zu erlangen. Die EU setzt somit auf Transparenz und Bürgerempowerment, indem sie jedem Interessierten den Zugang zu diesem Tool ermöglicht.

Der Open-Source-Ansatz erlaubt es Experten, die Software an ihre spezifischen Anforderungen anzupassen. Diese Flexibilität eröffnet vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Nicht nur für den durchschnittlichen Internetnutzer, sondern auch für professionelle Anwendungen im Bereich Datenschutz.

Was kann das Tool alles?

Das Website Evidence Collector-Tool ist von der offiziellen Website der EU sowie von GitHub herunterladbar, was seine Zugänglichkeit weiter erhöht. Durch die Nutzung des Tools sammelt es verschiedene Arten von Daten. Diese wären Cookies, Anfragen von Dritten und andere Beweise für die Datenverwendung. Nutzer können transparent nachvollziehen, wie personenbezogene Daten auf einer bestimmten Website verarbeitet werden.

Das Tool geht sogar noch weiter. Es kann Screenshots der Website erstellen, eingebettete Links sammeln und den HTTP-Traffic zwischen dem Browser und dem Internet als HAR-Datei dokumentieren. Zusätzlich erfasst es sämtliche über Web-Sockets ausgetauschten Nachrichten. Diese umfassende Datensammlung gewährt Nutzern detaillierte Einblicke in die Interaktionen einer Website mit ihren Daten.

Wie sieht es mit der Kompatibilität aus?

Die EDPS betont, dass das Tool mit MacOS, Linux, Windows und allen Plattformen, die NodeJS und Chromium unterstützen, kompatibel sein sollte. Bisher erfolgte jedoch nur eine Testphase unter MacOS und Linux, was darauf hinweist, dass die EDPS bestrebt ist, die Kompatibilität weiter auszubauen.

Die Veröffentlichung unter der European Public License ermöglicht es Unternehmen und Laien gleichermaßen, Websites auf ihre Konformität mit den aktuellen EU-Datenschutzgesetzen zu überprüfen. Dieser Schritt unterstreicht das Bestreben der EU, Datenschutz nicht nur zu regulieren, sondern auch aktiv zu fördern und für jeden zugänglich zu machen. Wollen Sie sicherstellen, das auch Ihre Seite das Datenschutzgesetzt der EU einhält, können Sie sich an Internetagenturen wenden, die Sie dabei gerne unterstützen.