Künstliche Intelligenz (KI) hat in den letzten Jahren einen wichtigen Einfluss auf den E-Commerce gehabt und wird in Zukunft noch wichtiger werden. KI-Technologien wie maschinelles Lernen und natürliche Sprachverarbeitung ermöglichen es Unternehmen, ihre Geschäftsprozesse zu automatisieren und ihre Kunden besser zu verstehen.

Was ist eine KI ?

Eine Künstliche Intelligenz (KI) ist ein Computerprogramm oder ein System, das komplexe Aufgaben lösen kann, die normalerweise von Menschen erledigt werden, wie zum Beispiel Problemlösung, Lernen und Entscheidungsfindung. KI-Systeme nutzen Algorithmen und Daten, um sich an neue Situationen anzupassen und zu verbessern.

Wie hilft eine Künstliche Intelligenz in Ihrem Shop ?

Personalisierte Produktempfehlung

Eine der wichtigsten Anwendungen von KI im E-Commerce ist die personalisierte Produktempfehlung. KI-Systeme können die Verhaltens- und Kaufhistorie von Kunden analysieren. Auf Basis dieser Daten kann ein KI-Modell personalisierte Empfehlungen generieren, indem es ähnliche oder passende Produkte identifiziert und präsentiert.

24/7 Support

Die KI wird auch im Bereich des Kundenservice immer wichtiger. KI-basierte Chatbots können Kundenfragen in Ihrem Online-Shop automatisch beantworten und Probleme lösen, was dazu beiträgt, die Effizienz zu steigern und die Kosten zu senken.

Werbung generieren

Genau wie bei der personalisierten Produktempfehlung an den Kunden, kann eine KI indem sie Analysen von Kundenverhalten, Kaufhistorie und Präferenzen durchführt, die perfekte Werbung genieren. Zum Beispiel kann eine KI eine ganze Werbekampagne erstellen und dabei helfen, die Werbewirksamkeit zu maximieren

Lager- und Logistikoptimierung

Weiterhin wird KI in der Lager- und Logistikoptimierung eingesetzt, um die Prozesse automatisiert und effizienter zu gestalten. KI-Systeme können beispielsweise Prognosen über die Nachfrage erstellen und die Lagerbestände automatisch anpassen.

Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass Künstliche Intelligenz in der Zukunft eine zentrale Rolle in der Optimierung von Geschäftsprozessen und der Erhöhung der Kundenbindung im E-Commerce spielen wird. Unternehmen, die KI-Technologien frühzeitig implementieren und professionelle Internet-Agenturen beauftragen, werden in der Lage sein, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern und ihre Umsätze zu erhöhen.

Support-Ende von Shopware 5 | Was heißt das für Sie?

Kommt das Shopware 5 Support-Ende wirklich? Shopware 6 ist bereits seit einigen Jahren auf dem Markt und erweitert stets die Funktionen und Möglichkeiten. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Shopware den Support für Shopware 5 schrittweise reduziert. Bereits jetzt kommen keine neuen Features in Shopware 5 mehr hinzu. Es werden lediglich eventuelle Bugs behoben und das Sicherheitsplugin wird gepflegt, zumindest noch bis Sommer 2024. Somit hat Shopware mit der Version 5.7 den finalen Release bereits veröffentlicht. Doch was bedeutet das jetzt für Sie?

Sind Sie vom Support-Ende von Shopware 5 betroffen?

Zunächst gilt es, so einfach das auch klingt, zu prüfen, ob Sie vom Support-Ende von Shopware 5 betroffen sind. Dazu können Sie die Url Ihres Shops öffnen und mit einem /backend gelangen Sie, wie es der Name verlauten lässt, ins Backend von Ihrem Shop und damit zur Administration. Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten angemeldet haben, können Sie im Tab des Browsers die Version Ihres Shops ablesen. Im Gegensatz dazu, müssten Sie in einem Shopware 6 Shop ein /admin zu Ihrer Url hinzufügen, um in die Administration zu gelangen. Die Version steht bei Shopware 6 Shops links-oben im Browser-Fenster.

Was ist jetzt zu tun?

Sie können, besonders wenn Sie größere Funktionen oder einen Shop mit generell großem Umfang haben, vorerst den Long-Term-Support, den Shopware noch anbietet, noch nutzen. Zeitgleich empfehlen wir mit der Planung für die Migration zu Shopware 6 zu starten, damit keine Sicherheitslücken am Ende des Supports für Shopware 5 entstehen. Shopware bietet eine gute Grundfunktion zur Migration von Shopware 5 zu Shopware 6 mit, sodass die Migration erheblich vereinfacht wird. Es ist aber dennoch dringend zu empfehlen, die Migration nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und fachkundigen Support einzuholen, der Sie bei der Migration unterstützt und über Risiken und Gefahren berät. Zögern Sie daher nicht, unsere zertifizierten Shopware-Entwickler in der Migrations-Planungsphase und Migrations-Durchführungsphase, insbesondere bei Schnittstellen-Lösungen, Ihrem Projekt hinzuziehen. Die Dauer der Migration kann je nach Komplexität unterschiedlich ausfallen, und sollte auch berücksichtigt werden.

Fazit

Mit dem Support-Ende von Shopware 5 heißt es nicht, dass es plötzlich keine Shopware 5 Shops geben wird. Genau wie es noch zahlreiche Shopware 4 Shops auf dem Markt gibt, werden einige Shops mit Shopware 5 auf dem Markt weiterhin bleiben. Durch mögliche Sicherheitslücken und den Einstellungen der Plugin-Entwicklung/-Support, raten wir dennoch auf Shopware 6 frühzeitig umzusteigen. Unsere Experten stehen Ihnen hierzu gerne beratend und unterstützend bei Seite.

Auch ohne eine Wahrsager-Glaskugel ist es abzusehen, welche Trends aus dem Jahr 2022 auch in dem darauf folgendem Jahr an Relevanz gewinnen werden. Dank des Industriellen-Fortschritts, also der Industrie 4.0, wird der E-Commerce wohl bald schon von vielen neuen Vorteilen profitieren können.

Zu den Zwei größten Vorteilen zählen:

  • Voice Commerce
  • Metaverse-Handel

Voice-Commerce

Einkaufen dank Sprachtechnologie wird uns in Zukunft noch lange verfolgen, aber wie genau funktioniert Voice-Commerce ? Jedes Gerät mit einer Sprachassistenz unterstützt dieses System, zum Beispiel Ihr Telefon oder auch Ihre Amazon-Alexa. Mit Leichtigkeit wird über diese Variante ein Produkt per Sprachbefehl bestellt, wichtig hierbei ist der Fakt, dass Voice-Commerce die Kunden-Erfahrung verbessert und dadurch zu häufigeren Bestellungen resultieren kann.

Folgende Vorteile lassen sich aus dem Voice-Commerce gewinnen

  • Komfortable-Bestellungen
  • Schnelle Einkäufe

Metaverse

Metaverse, ein Begriff der in den letzten Jahren immer mehr Auftritte im Vokabular der Menschen machte, ist eine virtuelle Umgebung dessen Ziel es ist, Handlungsräume in der Wirklichkeit zu vereinigen. Mit Hilfe der Virtuellen-Realität, welche längst keine Zukunftstechnologie mehr ist, ist es möglich, auf digitalem Land Käufe abzuschließen, zum Beispiel für „NFTS“ oder auch virtuelle Güter. Aus dem Fortschritt ist jedoch abzulesen, dass Besuche in einem Einkaufszentrum oder in einer Stadt in der Zukunft auch in der Metaverse stattfinden können.

Warum spielt die Metaverse für Sie als Unternehmen eine Bedeutung?

Ihr Unternehmen hat die Möglichkeit, Kundschaft auf einer noch nie da gewesenen Weise anzusprechen. Zu der Metaverse gehören nicht einfach nur der Verkauf von Produkten, sondern auch die Kommunikation mit Ihren Kunden, Sie können zum Beispiel virtuelle Veranstaltungen oder sogar Schulungen halten, welche es ermöglichen Kunden an Sie zu binden.

Folgende Vorteile lassen sich aus dem Metaverse-Shopping gewinnen

  • Einzigartige Shopping Erfahrung
  • Modernes Firmen-Auftreten
  • Abhebung von der Konkurrenz

Fazit

In der Welt des E-Commerce steckt noch sehr viel unentdecktes Potenzial, welches in den kommenden Jahren immer mehr entdeckt werden wird. Damit Sie nicht zu spät in diese Welt einsteigen und immer den aktuellen Trends folgen, können Sie mit unseren Experten heute noch ein Empfehlungsgespräch planen!

Shopware Lizenz | Welche ist für Sie geeignet?

Shopware gehört zu den Marktführern im E-Commerce-Shopsystemen in Deutschland. Shopware bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, um Ihren Onlineshop mit modernen Anwendungen und technisch aktuellen Features nach Belieben zu gestalten und einzusetzen. Egal ob ein kleines Unternehmen oder ein großer Konzern, Shopware hat sich bereits in zahlreichen Branchen etabliert und genießt immer größerer Beliebtheit. Zudem bietet Shopware Lösungen in den Bereichen B2B, Omnichannel, Headless Commerce und Shopware-PWA. Doch früher oder später stellt sich die Frage, welche Lizenz für welchen Shop die beste Wahl ist. Hier erfahren Sie, welche Lizenz für Ihren Shop geeignet ist.

Shopware Lizenz: Community Edition

Mit der Community Edition erhalten Sie die Grundfunktionen von Shopware. Der große Vorteil dieser Edition im Vergleich zu den anderen ist, dass sie kostenlos als Open-Source zur Verfügung steht. Obwohl Shopware keine Gewährleistung, in einem Problemfall, und kein Support für diese Edition bietet, kann hier die Community eine Hilfe sein. Sollten Sie Fragen darüber hinaus Fragen dazu haben, stehen auch unsere Shopware-Experten gerne zur Seite. Zudem stehen zahlreiche Designs und Plugins zur Verfügung, die die Möglichkeiten der Community Edition erweitern können. Die beliebtesten Zahlungsarten, hier dazu mehr, sind mit dieser Edition bereits integriert und Landing-Pages und Erlebniswelten können individuell angepasst werden.

Shopware Lizenz: Rise

Obwohl die Rise Edition mit einer monatlichen Gebühr von 600€ verbunden ist, bringt diese Edition viele weitere Vorteile und Features mit sich. Durch die im Basis enthaltenen zusätzlichen Anpassungsmöglichkeiten können Sie eventuell kostenpflichtige Plugins und deren Verwaltung einsparen. Sie erhalten damit den Support-Level 1 und bekommen somit innerhalb von acht Stunden Feedback zu Ihren Anfragen.

Shopware Lizenz: Evolve

Die Edition Evolve bietet weitere Funktionen im Standard, wie z.B. Dynamic Access, Form Builder oder Webhook Actions im Flow Builder. Mit den weiteren Funktionen ist auch eine größere Gebühr im Vergleich zur Rise Edition verbunden, welches individuell bei Shopware angefragt werden muss. Der Support-Level hat in dieser Edition die Stufe 2. Damit erhalten Sie bei Anfragen Support bzw. Feedback innerhalb von vier Stunden.

Shopware Lizenz: Beyond

Mit der Beyond Edition erhalten Sie die maximalen Funktionen von Shopware. Hier kommen Features dazu wie unter anderem den bald verfügbaren zeitverzögerten Flow Action, den Guided Shopping, den Multi-Inventar oder den Subscriptions. Als Bonus erhalten Sie den Support Level 3 und bekommen somit Feedback innerhalb von einer Stunde und das 24/7. Auch hier muss, genau wie in der Evolve Edition, die Preise individuell angefragt werden.

Fazit

Es ist wichtig für jeden Shop die richtige und das passende Shopware Lizenz zu erwerben. Damit nicht unnötige Kosten entstehen für Funktionen, die für Ihren Shop nicht relevant sind, empfehlen wir die Anforderungen Ihres Shops auf Sicht der Lizenz zu überprüfen und somit die richtige Wahl zu treffen. Unsere Experten stehen Ihnen hierzu gerne beratend und unterstützend bei Seite.

E-Commerce, also zu Deutsch „Elektronischer Handel“, beschreibt den Ablauf von Kauf und Verkauf von Dienstleistungen und Waren über das Internet. Ein großer Unterschied dem stationären Einzelhandel gegenüber ist, dass der Online-Handel heutzutage schon zum großen Teil autonom verläuft.

Stärken von E-Commerce

  • Viele Shopsysteme
  • Diverse Zahlungsarten
  • Großes Potenzial
  • Viele Liefersysteme

Shopsysteme

Jeder Online-Shop läuft über ein System. In der Welt der Shopsysteme wird unterschieden zwischen Mietshop-Lösungen und kostenlosen Shopsystemen. Beide Varianten haben Ihre eigenen Vor- und Nachteile. Bei einer Mietshop-Lösung können Sie direkt starten, sind aber eingeschränkt bei den Gestaltungsmöglichkeiten. Bei einem kostenlosen Shopsystem brauchen Sie entweder eigene Erfahrung oder eine hochprofessionelle Online-Agentur. Dafür haben Sie bei der Gestaltungsmöglichkeit und bei der Zukunftsfähigkeit einen klaren Vorteil gegenüber der Mietshop-Lösung.

Zahlungsarten

Bei einem Online-Einkauf zu bezahlen ist dank den diversen Zahlungsverfahren ein Kinderspiel. Zu den bekanntesten zählen:

  • Online-Kauf auf Rechnung
  • PayPal
  • Kreditkarte
  • Giropay

Großes Potenzial

Um das volle Potenzial von einem Online-Shop zu verwenden, brauchen Sie das perfekte Produkt im Rampenlicht. Was für ein Produkt Sie verkaufen, hängt natürlich von Ihnen ab, jedoch gibt es Kriterien, an die sich ein erfolgreiches Produkt halten muss.

  • Rare-Produkt: Damit ist ein Produkt gemeint, das nicht unbedingt in jedem Stationären-Laden kaufbar ist.
  • Umweltfreundliches Produkt: Ökonomisches Produkt, also wiederverwendbar.
  • Ausbildungskurs: Dienstleistung die dem Wissenstransfer zwischen Ihnen und dem Kunden dienen.

Liefersysteme

Die Liefermöglichkeiten in der Online-Welt sind perfekt für jede Situation. Für eine dringende Bestellung gibt es die Variante „Same Day Delivery“, also eine Bestellung, die am gleichen Tag noch ankommt. Im Gegenteil gibt es aber auch die Möglichkeit, über die „Tagesgenaue Lieferung“ einen bestimmten Tag zu wählen, der für Sie am besten passt. Mehr über Liefermethoden können Sie hier lernen.

Fazit

In diesem Beitrag haben Sie gelernt, was genau E-Commerce ist, welche Komponenten es gibt und wie sich diese zusammensetzen. Mit diesem Wissen steht Ihnen die E-Commerce-Welt offen, falls dieser Beitrag weiteres Interesse geweckt hat, können Sie hier lesen, wie Sie mit E-Commerce in die Selbstständigkeit können.

In der heutigen Zeit ist es wichtig präsent zu sein, denn wer nicht aktuell ist geht im Markt unter. In diesem Beitrag erfahren Sie wie ein Online-Shop heraussticht, an Erfolg gewinnt und eine internationale Zielgruppe generiert.

Vorab

Die Vier Kerngründe hinter dem Erfolg von E-Commerce:

  • Zielgruppe
  • Reichweite
  • Aufwand
  • Vermarktung

Zielgruppe

Einen großen Vorteil den ein Online-Shop gegenüber dem Lokalen-Handel hat, ist die ansprechbare Zielgruppe. Mit diesem Trumpf generieren Online-E-Commerce-Händler wie zum Beispiel „Amazon“ und „Ali-Express“ massiv an Aufmerksamkeit, während ein physisches Geschäft auf einen Ansturm von Touristen und der Loyalität der Bewohner hofft. Der Schlüssel hierbei liegt dabei, Ihre Dienstleistung- als auch Ihre Produkte der Zielgruppe anzupassen, denn wenn ein Kunde Sie im normalen Alltag findet, haben Sie einen perfekten Online-Shop der Menschen auf der ganzen Welt anspricht und bedient.

Reichweite

Während ein Lokales-Geschäft oftmals an Sprachbarrieren leidet, somit potenzielle Kunden verliert, ist mit E-Commerce Reichweite zu generieren dank Storefront-Websites in verschiedenen Sprachen fast versichert. Mit der Verwendung von Suchmaschinenoptimierung, kurz SEO,  steigern Sie durch optimierten Ablauf und Darstellung der Internetseite den Kundenverkehr.

Aufwand

Im Vergleich zu Lokalen-Geschäften ist es dank exzellenten Online-Agenturen heutzutage sehr unkompliziert einen Internet-Shop zu erstellen. Die Gestaltung sowie der Aufbau der Seite liegt in Ihren Händen. Neben dem Aufwand, der zum Großteil autonom stattfindet, spielt auch der Finanzielle Aspekt eine große Rolle. Wenig Aufwand betreiben zu müssen und dabei den Umsatz maximieren zu können, spricht für den Erfolg vom Internet-Handel.

Vermarktung

Die altmodische Vermarktung per Flyer und Mundpropaganda stellt der E-Commerce völlig in den schatten. Hier wird nämlich Marketing per online betrieben – Videobeiträge, Social-Media Accounts und Algorithmen fungieren als Reichweiten-Generator. Auf welche Faktoren es bei der Vermarktung genau ankommt, können Sie in diesem Beitrag lernen.

Fazit

Wenn man den Werdegang des 21. Jahrhundert betrachtet und die damit verbundene Industrie 4.0, ist es leicht nachzuvollziehen weshalb der E-Commerce an die Spitze des internationalen Marktes kommen konnte. Um finanzielle Sicherheit zu erlangen und auch in Zukunft relevant zu bleiben, ist die Verwendung von E-Commerce schon fast Pflicht. Wenn Sie diese 4 Kerngründe befolgen und erfüllen, ist Ihnen der Erfolg gewiss.

Welche Punkte sind bei der Erstellung einer erfolgreichen Startseite zu beachten?

Die Startseite ist in der Regel die erste Kontaktstelle Ihrer Kunden mit Ihrer Webseite. Meistens entscheidet sich in den ersten Sekunden, ob die Seite dem Kunden zusagt. Spricht die Startseite den Kunden nicht an, ist es wahrscheinlich, dass dieser von der Webseite abspringt. Um dies zu vermeiden, sollten Sie Ihre Startseite ansprechend und strukturiert halten, sodass sich der Benutzer schnell orientieren kann und sich zudem auf Ihrer Seite angesprochen fühlt. Hier erfahren Sie, welche Punkte besonders zu beachten sind, wenn Sie Ihre Startseite gestalten möchten.

Das Logo

Mitunter zu den wichtigsten Elementen, allgemein auf einer Webseite, gehört das Logo. Das Logo ist das Symbol für Ihre Wiedererkennung. Hierbei sollte beachtet werden, dass das Logo Ihre Angebotsrichtung widerspiegelt und der Benutzer daran festmachen kann, ob er sich auf der von ihm gewünschten Seite befindet. Zudem sollte das Logo einprägsam gehalten werden und farblich mit der ganzen Webseite harmonieren.

Überblick auf der Startseite halten

Der Benutzer sollte sofort den Überblick halten, damit er sich schnell orientieren kann und zu den entsprechenden Angeboten oder Unterseiten navigieren kann. Dabei hilft eine strukturierte Hauptnavigation. Die Anzahl der Kategorien sollte nicht mehr als sieben sein, um die 7(+/-)2-Regel nicht zu übergehen. Die 7(+/-)2-Regel gibt an, wie viele Elemente ein Mensch gleichzeitig wahrnehmen kann. Zudem gilt es, die Navigationsebenen möglichst gering zu halten, um die Übersicht zu behalten.

Farben

Die Farben sollten wohldurchdacht benutzt werden und ein Farbschema herrschen. Oft werden auch wichtige Elemente wie z. B. Login- oder Kontakt-Buttons durch kontrastarme Farben übersehen. Verwenden Sie daher kontrastreiche Farben, um z. B. auch einem falsch eingestellten Monitor entgegenzuwirken.

Schneller Zugang von der Startseite

Wichtige Bereiche, wie z. B. die Kontaktaufnahme oder der Login-Bereich, sollten schnell ersichtlich und zugänglich sein. Die Ausrichtung nach wichtigen Elementen kann von Webseite zu Webseite sehr unterschiedlich sein und deshalb sollte hier eine Analyse durchgeführt werden, um die entsprechenden Elemente hervorzuheben.

Fazit

Zu den genannten Punkten reihen sich eine Vielzahl anderer Punkte an, wie z. B.:

  • schlechte Lesbarkeit
  • überladene Startseite
  • schlechte Ladezeiten

die ebenfalls berücksichtigt werden müssen. Eine erfolgreiche Startseite ist essenziell für den Erfolg Ihres Unternehmens. Deshalb raten wir Ihnen, die Startseite sorgfältig zu planen und zielorientiert umzusetzen.
Unsere Experten stehen Ihnen dabei unterstützend und beratend zur Seite.

Mit Hilfe von Googles Werbesystem, Google Ads, können Werbetreibende auf das Suchverhalten angepasste Werbung schalten und damit Traffic generieren.

Durch Verwendung von Schlüsselwörtern, die vorher festgelegt werden, wird diese Werbung nur dann angezeigt, wenn der potenzielle Kunde danach sucht. Außerdem kann man negative Schlüsselwörter definieren, bei denen Ihre Anzeige nicht geschaltet werden soll.

Wie können Shopware und Google Ads miteinander verwendet werden?

Mit Shopware erstellen Sie, durch die sehr einfach zu bedienenden Benutzeroberfläche, Ihre Produkte. Diese werden dann mit Google Ads beworben.

Zudem werden diese Produkte in die Landingpage integriert, auf die der Kunde nach einem Klick auf Ihre Anzeige gelangt. Die Landingpage ist dabei so gestaltet, dass sie das Kaufinteresse des Kunden weckt und zum weiteren durchstöbern des Shops verleitet.

Wir bieten Ihnen bei der Gestaltung Ihres Online-Shops gerne unsere Beratung an. Eine unverbindliche Anfrage können sie dabei über unser Kontaktformular stellen.

Auf der Seite von Google Ads wird die Werbung erstellt, die der Kunden während seiner Suche als Anzeige sieht. Auch wird entschieden, ob die Werbung nur in der näheren Umgebung oder global geschaltet werden soll. Diese Werbung muss dann nur noch mit den Schlüsselwörtern versehen werden, die bei einer Google Suche dazu führt, dass sie angezeigt wird.

 

Wie viel Traffic wird über Google Ads wirklich generiert?

Um nun herauszufinden, ob sich Ihre ganze Mühe gelohnt hat, können Sie Googles kostenloses Conversion-Tracking Tool verwenden.

Dieses ist ganz einfach über Ihr Google Ads Konto zu erreichen. So können Sie eine neue Conversion hinzufügen, die das Kaufverhalten und sonstige Interaktionen des Kunden mit Ihrem Online-Shop verfolgt.

 

Fazit

Die Kombination aus Shopwares sehr umfangreichen und doch einfach zu verwenden Funktionen, die das Erstellen eines auf Sie und Ihrer Kundschaft maßgeschneiderten Online-Shops erlaubt, so wie das Einbinden von Google Ads und Googles Conversion-Tracking Tool, erlaubt es Ihnen einfach Traffic zu generieren und diesen auch jederzeit im Blick zu haben.

 

Bevor Sie mit E-Commerce Ihren ersten Schritt in die Selbstständigkeit setzen, sollten Sie den groben Ablauf von E-Commerce verstehen. Der elektronische Handel, also E-Commerce, beschreibt die Vorgänge vom Online-Shopping. Unter Online-Shopping versteht man Aktivitäten wie der Kauf und Verkauf von Ware, Angebote von Dienstleistungen und auch Kundenservice/ Support.

Wieso sollten Sie einen Online-Shop betreiben?

Das ein erfolgreiches Unternehmen eine gute Kundensprache hat, sollte Ihnen nicht unbekannt sein. Im Internet leichter gefunden zu werden und Ihre Produkte oder Dienstleistungen online verkaufen zu können, steigert Ihren Umsatz – als auch Ihre Reichweite. Heutzutage ist es Dank Online-Agenturen ein Kinderspiel, einen Online-Shop nach Ihrem Ermessen zu erstellen.

Lokales Geschäft oder doch lieber Online-Shop?

Prinzipiell spricht nichts dagegen beides zu verwalten, jedoch liegt der Grund hinter dem Erfolg oft auf der Priorisierung einer Strategie. Im Vergleich zu einem lokalen Geschäft, sparen Sie sich bei der Verwaltung von einem Online-Shop viel Geld, da Sie Kosten der Personalanschaffung, Heiz- und Mietkosten, Transportation zum Geschäft und Stromkosten sparen.

Die Zukunft von E-Commerce

Mit dem Fortschritt der Technologie ist es leicht zu verstehen, dass der Online-Handel auch in den kommenden Jahren eine Expansion zu verzeichnen haben wird. Lokale Geschäfte sind veraltet, Ihre größte Schwäche wurde mit der Ausgangssperre 2020 auf ein Serviertablett gelegt und zur Schau gestellt. Personalmangel, Pandemie oder auch ein unprofitabler Standort, sind alles Probleme die den Online-Markt nicht betreffen. Im Gegenteil, Dank der Pandemie hat der Online-Handel einen Mehrumsatz über das Internet von rund 23,6 Milliarden Euro in dem Jahr 2021 erzielt.

Fazit

Seit Jahren verbildlicht der Zuwachs am Internet-Handel das Interesse und die Bereitschaft der Kunden, E-Commerce den lokalen Geschäften vorzuziehen. Damit Sie als Geschäftsoberhaupt von diesem System profitieren, somit nicht mit der Zeit untergehen, brauchen Sie eine gute Agentur. Damit Ihrem Unternehmen und der damit verknüpften Zukunft nichts im Weg steht, können Sie  Kontakt mit uns aufnehmen und Ihren erfolgreichen Weg in die Selbstständigkeit zusammen mit uns sichern.

PayPal Checkout | Das neue Produkt von PayPal

In dem Blog “Die beliebtesten online Bezahlmethoden im E-Commerce” haben Sie erfahren, dass PayPal zu den beliebtesten Bezahlmöglichkeiten im Online-Shopping gehört. Die weltweit beliebte Bezahlmethode hat allein in Deutschland mehrere Millionen Kunden, die gerne PayPal nutzen. Nun erweitert PayPal das Produkt mit dem PayPal Checkout. Damit bietet PayPal eine Komplettlösung, die auch für kleinere Shops geeignet ist, da es mit einem Produkt bzw. einem Vertragspartner ein großes Spektrum an Bezahlmöglichkeiten abdeckt.

 

Welche Vorteile bietet PayPal Checkout?

Upgrade von PayPal Plus auf PayPal Checkout

Der Wechsel von PayPal Plus auf PayPal Checkout lässt sich einfach und in wenigen Schritten über Ihren Shopsystem-Anbieter durchführen. Damit haben Sie als Shop-Betreiber keine großen Mehraufwände, die neue Lösung bereitzustellen.

Komplettlösung

Mit nur einem Produkt, einer Plattform oder einer Bezahlmöglichkeit haben Sie nur einen Vertragspartner, bei der Kunden wiederum mehrere Möglichkeiten haben Ihre Bezahlung abzuwickeln. Zudem können Shop-Betreiber sich nur auf eine Plattform fokussieren und den Shop individueller darauf ausrichten.

Customer Journey & User Experience

Mit dem nutzerfreundlicheren Checkout bietet die neue Lösung nicht nur eine bessere User-Experience. Der Kunde profitiert von einer angenehmeren Customer Journey, da der Einkaufsvorgang nicht im Checkout-Prozess mit umständlichen Bezahlvorgängen unterbrochen wird.

Mehr Zahlarten

Neben den bereits bekannten Zahlarten wie z. B. PayPal, Debit- & Kreditkarte, Lastschrift oder Ratenzahlung stehen nun weitere lokale Bezahlmöglichkeiten zur Verfügung.

Käufer- & Verkäuferschutz

Kunden fühlen sich bei der Bezahlung mit PayPal sicherer, da sie vom Käuferschutz profitieren. Dadurch ist die Abbruchrate bei Käufen deutlich geringer als mit anderen Bezahlmethoden. Der Händler hingegen besitzt den Verkäuferschutz. Mit dem Schutz auf beiden Seiten bietet PayPal die optimalen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Kaufabwicklung, welches dazu beitragen kann Ihren Umsatz zu steigern.

Technologie

Mit der neuen Lösung von PayPal nutzen Käufer und Verkäufer die neueste Technologie. Dadurch ist Ihr Shop zukunftssicher aufgestellt.

 

Fazit

Mit der neuen Lösung hat PayPal eine neue Lösung auf den Markt gebracht, welches viele Vorteile mit sich bringt. Dazu haben Sie als Shop-Betreiber keine zusätzlichen Kosten, wenn Sie von PayPal Plus auf PayPal Checkout umsteigen. PayPal Checkout bietet also viele Vorteile sowohl für Verkäufer als auch für Käufer.