Leads generieren


Das lateinische Wort Omnis, für „alles“, weist im Omnichannel-Marketing auf die Verknüpfung aller physischen und digitalen Kanäle hin. Das bedeutet z.B. die vollständige Integration der Onlinepräsenz (z.B. Onlineshop) mit der Offlinepräsenz (z.B. Fachhandel).
Somit liegt der Fokus beim Omnichannel-Marketing auf das gesamte Kundenerlebnis und nicht auf einer getrennten Betrachtung der Online- und Offlinepräsenz.

Was unterscheidet einen Omnichannel von einem Multichannel?

Sie werden bei Ihrer Recherche  zum Thema Omnichannel-Marketing bestimmt auch auf den Begriff Multichannel gestoßen sein. Der Unterschied zum Omnichannel und warum dieser zu favorisieren ist, lässt sich durch eine Gegenüberstellung verdeutlichen.

Multichannel-Marketing:

Beim Multichannel-Marketing werden auch mehrere Kanäle verwendet, um auf den Kunden zuzugehen. Diese Kanäle werden so betrieben, dass sie getrennt operieren und dass eine geringe bis gar keine Interaktion zwischen den Kanälen stattfindet.
Das führt dazu, dass der Kunde beim Übergang vom Onlinekaufen zum Offlinekaufen wieder bei null anfängt. Dieser abgehackte Übergang  zwischen den unterschiedlichen Kanälen, trübt das Kundenerlebnis.
Auch ist ein gewaltiger Nachteil dieser Art des Kundenkontakts, dass ein Kanal Erfolge auf Kosten des anderen Kanales verbucht und so ein Aufrechterhalten mehrerer Kanäle deutlich erschwert wird.

Omnichannel-Marketing:

Beim Omnichannel-Marketing hingegen werden alle Kanäle zusammengeführt, sodass der Kunde beim Übergang vom Online- zum Offlinekauf sofort abgeholt wird. So können das Kaufverhalten und die Kundendaten im Onlineshop dazu genutzt werden, die Beratung im Fachhandel auf diesen Kunden anzupassen.
Somit können Sie schneller und effektiver auf Kundenwünsche eingehen. Auch die Informationen aus dem Offlinekauf können Sie nutzen, um für den Kunden gezielt Werbung und Produktempfehlungen beim Durchstöbern Ihres Onlineshops bereitzustellen.
Zum Omnichannel-Marketing gehört auch die Möglichkeit der Verwendung von Click & Collect, so kann der Kunde die Ware online bestellen und in Ihrem Laden abholen. Diese vermehrte Interaktion des Kunden mit Ihnen, können sie dann nutzen, um ein intensives und langfristiges Verhältnis zu Ihren Kunden aufzubauen.

Wie steige ich ein in das Omnichannel-Marketing?

Haben Sie noch keinen Onlineshop bzw. wollen Sie Ihren bestehenden Shop bereit für das Omnichannel-Marketing machen, können Sie sich an eine Internet-Agentur wenden, die Sie auf diesem spannenden Weg begleitet und unterstützt. Da wir uns darauf spezialisiert haben, können sie uns gerne über unser Kontaktformular erreichen.
Auch unverbindliche Anfragen sind darüber möglich.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.