E-Commerce Trends

Seit Anfang der neunziger Jahre ist der E-Commerce in verschiedenen Teilen der Welt exponentiell gewachsen. Jedes Jahr hat so viele neue Technologien, Möglichkeiten und wachsende Erwartungen der Verbraucher mit sich gebracht, dass es nicht einfach ist, über alles auf dem Laufenden zu bleiben. Wir sind uns dessen bewusst und lassen Sie nicht zurückbleiben. Hier finden Sie eine Zusammenfassung der E-Commerce-Trends für 2020, die die Branche prägen werden.

Omnichannel-Erfahrung

Omnichannel, ein Ansatz, der Kunden unabhängig vom Kanal ein vollständig integriertes Kundenerlebnis bietet. Das ist jetzt eher eine Notwendigkeit als eine Neuheit. Moderne Kunden, die auf der Website, in den mobilen Apps, in sozialen Medien, in Instant Messenger und in vielen weiteren Kanälen aktiv sind, erwarten dasselbe von den Marken. Nicht nur überall präsent zu sein, sondern unabhängig vom Kanal die gleiche hohe Qualität des Kundenservice zu beweisen.

Mobiles Einkaufen

Seit dem Aufkommen von Smartphones hat das mobile Einkaufen kontinuierlich zugenommen. Schätzungen zufolge kaufen mehr als 70 % der Amerikaner und Europäer online ein. Es besteht kein Zweifel, dass dieser Trend im Jahr 2020 noch stärker sein wird.

Mobiles Bezahlen

Die zunehmende Beliebtheit des mobilen Einkaufens geht mit einfachen mobilen Zahlungen einher. 55 % der Europäer, die online einkaufen, tun dies auf Mobilgeräten, und wir erwarten, dass diese Zahl zunimmt. Zum Teil, weil E-Commerce-Unternehmen bestrebt sind, die Benutzererfahrung bei mobilen Zahlungen, einschließlich E-Wallets, zu verbessern.

Voice Commerce

Der Voice-Commerce-Markt ist bereits groß und wird von den Technologiegiganten dominiert, nämlich Apple Siri, Amazon Alexa und Google Assistant. Es hat jedoch ein nachgewiesenes Potenzial, weiter zu wachsen. Deshalb ist dies ein bedeutender Trend für die nächsten Jahre. Bis 2023 werden voraussichtlich 8 Milliarden Geräte (einschließlich Smartphones) mit Sprachassistenten zur Verfügung stehen. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 gab es 2,5 Milliarden solcher Geräte, sodass sich ihre Anzahl vervielfacht. Wenn wir über Sprache sprechen, dürfen wir nicht vergessen, wie wichtig Podcasting in allen Branchen ist.

Chatbots

Wir glauben, dass Chatbots zu den einflussreichsten E-Commerce-Trends für 2020 und darüber hinaus gehören. Bis 2025 wird der globale Chatbot-Markt voraussichtlich einen Umsatz von über einer Milliarde Dollar erzielen. Es gibt viele Gründe dafür, einschließlich der zunehmenden Beliebtheit von Instant Messenger, der Verbesserung der Chatbots selbst und der Dienste, mit diesen Chatbots ohne Programmierkenntnisse einfach erstellt werden können.

Visuelle Suche

Früher wurde die Technologie zur Bilderkennung nicht genug entwickelt, um die visuelle Suche allgemein verfügbar zu machen, aber sie ändert sich. Derzeit führen Benutzer mehr als 600 Millionen visuelle Suchvorgänge auf Pinterest durch, und mit der technologischen Weiterentwicklung wird es weit verbreitet werden.

KI und maschinelles Lernen

Obwohl sowohl künstliche Intelligenz als auch maschinelles Lernen in diesem Jahr und früher schon wichtige Themen waren, wird dieser Trend im Jahr 2020 nicht aufhören. Es gibt noch erheblichen Verbesserungsbedarf hinsichtlich der Algorithmen und der breiten Akzeptanz modernster Technologie im E-Commerce. Sobald AI die Verbrauchergewohnheiten besser versteht, kann es von einfachen Produktempfehlungen zu allen Phasen der Customer Journey übergehen. Es beinhaltet eine umfassende Personalisierung und ein wirklich individuelles, maßgeschneidertes Einkaufserlebnis.

Big Data

Die Leistungsfähigkeit von Big Data wird auch 2020 beeindruckend bleiben. Sechs von zehn Kunden behaupten, sie würden mehr kaufen, wenn die Empfehlungen, die sie erhalten, präziser wären. Stellen wir uns nur vor, wie Umsatz und Kundenzufriedenheit steigen werden, wenn Unternehmen diese präziseren Empfehlungen dank Big Data anbieten können.

Verbesserte Personalisierung

Die Personalisierung erfordert eine Änderung der Denkweise von Entscheidungsträgern, die sicherstellen müssen, dass alle wichtigen Elemente des Kundenerlebnisses, auf den individuellen Vorlieben und Vergangenheit der Kunden basieren müssen. Dazu gehörigen Faktoren, wie das Surfen auf der Website, der Vergleich von Produkten und Preisen, Anzeigen, E-Mails und das Engagements in sozialen Medien.

Lieferung am selben Tag

Kunden sind ungeduldig – sie erwarten, dass qualitativ hochwertige und personalisierte Produkte und Dienstleistungen problemlos und schnell geliefert werden. Es ist nicht verwunderlich, dass die Lieferung am selben Tag im Jahr 2020 ein starker Trend bleibt. Amazon hat sich dazu entschieden, da ein Viertel von rund 40 Millionen amerikanischen Amazon Prime-Mitgliedern die Expresslieferung von Prime Now verwendet hat.

Lieferdrohnen

Die Lieferung am selben Tag ist nicht einfach zu erreichen. Kein Wunder, dass E-Commerce-Unternehmen versuchen, Technologien zu entwickeln oder andere Wege zu finden, um dieses ehrgeizige Ziel zu erreichen. Amazon arbeitet bereits an Lieferdrohnen, die bis zu 24 Kilometer weit fliegen und in 30 Minuten ein kleines Paket (unter 2,2 kg) liefern können. Wenn sie erfolgreich sind, können wir uns vorstellen, wie Umsatz und Kundenzufriedenheit steigen, wenn Unternehmen Big Data optimal nutzen können.

Bekleidung & Schuhe

Bis 2023 wird der weltweite Online-Modemarkt voraussichtlich auf 872 Milliarden US-Dollar wachsen, und obwohl er weiterhin von Kleidung, Schuhen und Accessoires dominiert wird, wird er wahrscheinlich seinen Anteil trotzdem erhöhen. Vor nicht allzu langer Zeit galten Schuhe als riskant für den Online-Kauf, aber dank des schnelleren Versands und der einfacheren Rückgaberichtlinie von E-Commerce-Diensten entscheiden sich immer mehr Menschen für den Online-Kauf. Wir können vorhersagen, dass dieser Trend im Jahr 2020 und darüber hinaus anhalten wird.

Es scheint, dass der E-Commerce im Jahr 2020 weiterhin von technologischen Fortschritten, einer tieferen Personalisierung und einem Omnichannel-Kundenerlebnis geprägt sein wird. Für Geschäftsinhaber, Vertriebsleiter und andere Entscheidungsträger ist es entscheidend, die Vorteile der nächsten Zukunft zu nutzen. Andernfalls riskieren sie, hinter den Mitbewerbern zurückzubleiben, den Umsatz zu senken und die Kundenbindung zu verlieren. Einige Dinge sind jedoch zeitlos – hochwertige Produkte, exzellenter Kundensupport und vernünftige Preismodelle sollten immer das Interesse der Kunden wecken und aufrechterhalten, sei es in den Jahren 2019, 2020 oder 2050.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.