Statistik

Mehr als die Hälfte der deutschen Online-Käufer verwenden Kundenbewertungen, um eine Kaufentscheidung zu treffen. Insbesondere junge Menschen vertrauen auf die Erfahrungen, die andere Käufer mit einem bestimmten Produkt gemacht haben. Neben Kundenrezensionen werden häufig auch Preisvergleichsportale und Tipps von Freunden und Verwandten dazu verwendet.

Verbraucher in Deutschland sehen sich beim Online-Einkauf zunächst die Bewertungen anderer Kunden an, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen. Für 56 Prozent sind diese Bewertungen eine wichtige Entscheidungshilfe beim Kauf.

Frauen überprüfen Kundenbewertungen häufiger als Männer

Das Überprüfen von Kundenbewertungen vor dem Kauf ist bei Frauen beliebter als bei Männern, da sich 62 Prozent der weiblichen Online-Käufer auf diese Bewertungen verlassen, während nur 50 Prozent der männlichen Online-Käufer dies tun. Dies geht aus einer Umfrage des Digitalverbandes Bitkom unter 1.024 deutschen Online-Käufern hervor.

Besonders jüngere Käufer verlassen sich auf Kundenbewertungen

Diese Studie zeigt, dass die Kundenrezensionen anderer Käufer für jüngere Käufer besonders wichtig sind: 66 Prozent der Befragten im Alter von 16 bis 29 Jahren und 61 Prozent der 30- bis 49-Jährigen geben an, dass sie Kundenbewertungen vor dem Kauf online lesen. Unter den 50- bis 64-Jährigen tun dies 49 Prozent und in der Altersgruppe der 65-Jährigen und darüber lesen nur 39 Prozent Kundenbewertungen.

Andere Entscheidungshilfen

Neben Kundenbewertungen verlassen sich Online-Shopper auch auf Preisvergleichsportale. Laut der Umfrage nutzen 48 Prozent der deutschen Online-Käufer diese in der Regel, bevor sie etwas online kaufen, während 41 Prozent auf Tipps von Freunden oder der Familie angewiesen sind. Rund 36 Prozent verwenden Testberichte von TV-, Online- oder Printmedien. Nur 24 Prozent nutzen die Websites der jeweiligen Händler, um die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Welche Entscheidungshilfen setzen Sie in der Regel vor dem Kauf von Produkten ein?

56% Kundenrezensionen
48% Preisvergleichs-Websites
41% Tipps von Familie oder Freunden
36% Testberichte im Fernsehen, Internet oder Printmedien
24% Websites von Einzelhändlern
19% Onlineforen oder Blogs
14% soziale Medien

„Unabhängige Überprüfungen können eine gute Entscheidungshilfe sein, bevor Sie online einkaufen“, sagt Rebekka Weiß, Leiterin Trust & Security bei Bitkom. “Dies gilt sowohl für Dienstleistungen als auch für Waren: Sicherheit und Vertrauen sind für Kunden von Online-Shops von wesentlicher Bedeutung und diese Bewertungen tragen wesentlich zum Vertrauen in den Online-Handel bei.”

Sie sagt, dass Händler auch von diesen Kundenbewertungen profitieren: „Wer eine große Anzahl guter unabhängiger Bewertungen erhält, kann damit die Qualität seiner Waren oder Dienstleistungen nachweisen und diese für zukünftige Kunden attraktiv machen.“

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.